Rituale

Antworten
Stasi-Forscher
Beiträge: 116
Registriert: 15 Jun 2009, 13:49

Rituale

Beitrag von Stasi-Forscher »

Liebe Freunde der Aufklärung,

ein im Frühjahr 1989 mit 2 Monaten SCHWEDT bestrafter DB erzählte mir, dass es zu seiner Zeit üblich war, dass diejenigen, die kurz vor der Entlassung standen, sich ihr Käppi oben zusammen nähten und in der Werkstatt (vmtl. vom Lampenbau) das Koppel verzinnten. Das zusammen genähte Käppi soll zudem außerhalb von Schwedt ein Erkennungszeichen gewesen sein, das auf den Aufenthalt dort hinwies.

Kann das jemand bestätigen oder gar ergänzen? Oder gab es in anderen Zeiten weitere Rituale oder wie auch immer "gepflegtes Brauchtum"?

Danke vorab und freundliche Grüße vom

Stasi-Forscher
Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 548
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: Rituale

Beitrag von Detlef »

1983 gab es solche Rituale nicht. Aber es kann durchaus sein, dass dererlei 1989 zum "Brauchtum" wurde.
Mit neuen Insassen kamen natürlich auch neue Ideen nach Schwedt. Da aber die Sachen der DB's vor der Etlassung durchsucht wurden, was man evtl. heraus schmuggelt möchte, wurde bestimmt manche Sachen entdeckt und einkassiert.
Schade, dass die Akten verschwunden sind. Dort könnte man bestimmt einiges finden, da ja alles protokolliert wurde.

Na vielleicht erinnert sich noch Einer, der diese Erkennungszeichen miterlebte.

Viele Grüße
Detlef
[color=#400040]3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983[/color]
[color=#0000BF][i]Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.[/i][/color]
Hallenser
Beiträge: 10
Registriert: 01 Nov 2019, 13:31

Re: Rituale

Beitrag von Hallenser »

1987 gab es solche Rituale auch nicht.
Kamenzer
Beiträge: 139
Registriert: 11 Aug 2012, 15:30

Re: Rituale

Beitrag von Kamenzer »

Hallo,

ich glaube ich hatte da schon mal was geschrieben. Wie ich mich erinnern kann, hatten die Militärstrafgefangen die einen Zollstock besaßen, die Tage abgetrennt (so ähnlich wie beim Bandmaß). Außerdem wurde in die Plastetasse für jedem Monat in dem man in Schwedt war immer eine Kerbe reingeschnitten. Ob dass alle MSG`s so gemacht haben im Lager entzieht mich aber meiner Kenntnis. Mit den verzinnen der Koppel habe ich auch schon mal selbst im Lager gehört. Aber ob das stimmt. Gesehen habe ich so ein Koppel im Lager noch nicht. Schließlich habe ich mit den MSG`s die in der Kleiderkammer waren in einer Zelle gelegen und die haben mir nichts genaues erzählt.

Gruß der Kamenzer
Antworten