750 Jahre Schwedt 2015

Informationen und Mitteilungen der Forumsleitung für Nutzer/Besucher
Antworten
Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 531
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

750 Jahre Schwedt 2015

Beitrag von Detlef » 14 Jan 2015, 17:37

Aufruf!

Hallo Freunde,

die Stadt Schwedt feiert am 26. und 27. September 2015 ihren 750. Geburtstag.
Traditionell wird wieder ein historischer Festumzug vorbereitet. Wie schon bei den Stadtfesten 1965, 1995, 2000, 2005 und beim Brandenburg-Tag 2010.

Mindestens 50 Festumzugsbilder sind für den Umzug am 27. September 2015 vorgesehen. Einen Plan über mögliche Bilder liegt bereits vor. Erste Bilder sind sogar schon verabredet.
http://www.schwedt.eu/sixcms/detail.php/336659

Ehe Ihr Euch die Aufzählung der Bilder anschaut, sei schon vorweg genommen: Der Schwedter Armeeknast ist nicht vertreten. Auch bei diesem Umzug soll dieser Teil zur Stadtgeschichte ausgeblendet werden, als hätte es das NVA- Gefängnis nie gegeben!

Folgende Bilder sind seitens der Stadt zu diesem Umzug geplant und zu vergeben:
Bild 1: Erste Erwähnung von Schwedt als Stadt
Bild 2: Brandenburgische Herrschaft
Bild 3: Pommersche Herrschaft – Besitzwechsel
Bild 4: Stadtrecht, Reformation (Grafen von Hohenstein)
Bild 5: Dreißigjähriger Krieg
Bild 6: Pestjahre
Bild 7: Hexen und Scharfrichter
Bild 8.1: Kurfürstin Dorothea regiert Schwedt
Bild 8.2: Hugenottenansiedlung
Bild 8.3: Markgraf Phillip Wilhelm
Bild 9: Der „Tolle Markgraf“, Friedrich Wilhelm
Bild 10: Christian Bernhard von Bredow (Zützen)
Bild 11: Der „Schlimme Markgraf“ Friedrich Heinrich
Bild 12: Tabak, Handwerk, Handel (Harlan-Brüder)
Bild 13: Johann Abraham Peter Schulz
Bild 14: Charlotte Wilk
Bild 15: Napoleonische Befreiungskriege
Bild 16: Der erste Schwedter Magistrat
Bild 17: Auswandererzeit
Bild 18: Gründung der Schwedter Schützengilde
Bild 19: Von Arnims (Criewen)
Bild 20: Die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (Eisenbahn)
Bild 21: Vereinsgründungen
Bild 22: Sonntagsausflug ins Tal der Liebe
Bild 23: Der erste Weltkrieg
Bild 24: Das Schwedter Handwerk
Bild 25: Schwedter Fische
Bild 26: Landwirtschaft in Schwedt und Umgebung
Bild 27: Lehrer Fritz Krumbach
Bild 28: Die Goldenen Zwanziger
Bild 29: 135 Jahre freiwillige Feuerwehr
Bild 30: Gründung des Heimatmuseums – Otto Borriss
Bild 31: Flucht und Vertreibung
Bild 32: … vom schweren Anfang, erste Jahre
Bild 33: Aufbaujahre – Lebensfreude und Rock 'n' Roll
Bild 34: Kleingärten – Der grüne Daumen
Bild 35: Schlaghose und Minirock
Bild 36: Selman Selmanagic – Projektant des neuen Schwedts
Bild 37: Schwedter Freizeiten …
Bild 38: Mauerfall
Bild 39: Deutsche Einheit
Bild 40: Partnerstadt Leverkusen
Bild 41: Wirtschaftsstandort Schwedt/Oder
Bild 42: Schwedter Jugend
Bild 43: Kinderträume
Bild 44: Nationalpark Unteres Odertal
Bild 45: Oldies und Oldtimer
Bild 46: Von der Reichsmark zum Euro
Bild 47: Sportstadt Schwedt/Oder
Bild 48: Blutsbrüder
Bild 49: Ausblick 2020

Wollen wir dem tatenlos zusehen oder etwas organisieren?

Eure Meinungen sind gefragt!
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: 750 Jahre Schwedt 2015

Beitrag von Dresdner » 14 Jan 2015, 18:27

Sorry- ich mußte gerade herzlich lachen...
Die Vorstellung, das Vereinsmitglieder dort in Sträflingssachen und einer Kettenkugel über die Straße flanieren... also, das hat schon was...

Nein, sorry - im Ernst.
So wie ich es sehe, wird das ja von der Stadt organisiert und ob die (aus welchen Gründen auch immer) den Verein dabei haben möchte, wage ich zu bezweifeln.
Auch wenn es für ein Teil der ehemaligen Insassen alles andere als lustig war, so war es doch in der Geschichte der Stadt Schwedt nur eine kurze Episode, welche sie sich nicht mal ausgesucht haben.
Ich kann mich nicht entsinnen, das in Dresden bei den Festumzügen, irgend jemand daran erinnert hat, das es eine Stasi U-Haft in der Stadt gegeben hat.
Ob ein lustiger und bunter Festumzug überhaupt das richtige "Sprachrohr" ist, an so etwas zu erinnern, da habe ich meine leisen Zweifel......

Du hast aber auch manchmal Ideen ...

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: 750 Jahre Schwedt 2015

Beitrag von ThomWelz » 14 Jan 2015, 21:43

Hallo Freunde,

ich kann mich dem Dresdner da nur anschließen!
Ein "Festumzug", ist ein Fest-Umzug, ist ein FEST-UMZUG...

Hier im Forum wird es vermutlich keinen geben, der einen
FEST-UMZUG mitmachen möchte. -Auch nicht in Farbe, 3D und
Dolby digital.

Außerhalb von FEST-UMZÜGEN könnte sich die Stadtverwaltung Schwedt
dem Thema schon seit mindestens 20 Jahren angemessen nähern.

Zum Beispiel durch einen Nutzungsvertrag für den Verein, den
dieser auch mit ruhigem Gewissen unterschreiben könnte.
Aber dafür werden vermutlich weitere 750 Jahre vergehen...

Herzliche Grüße
ThomWelz
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 531
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: 750 Jahre Schwedt 2015

Beitrag von Detlef » 14 Jan 2015, 22:23

Ich dachte dabei auch nicht an Gefangene in Sträflingskleidung, Ketten an den Füßen mit schweren Stahlkugeln, eben wie der Mythos
es nährte, sondern eher an ganz normale Menschen, die in Bildern daran erinnern, dass es auch diese Zeit in Schwedt gab.
Dafür reichen schon zwei bis drei Plakate oder so.

Dafür war Schwedt im ganzen Land (DDR) bekannt.

In den Bildern 5, 6 und 7 wird auch an Pest, Hexen und 30.-jährigen Krieg erinnert - eigentlich auch nichts zum feiern.
So ein Umzug soll doch an die Gesamtgeschichte der Stadt erinnern.

Wozu am 31. Mai groß an die Schließung vor 25 Jahren erinnern und dann vier Monate später alles vergessen?

Aber das ist nur meine persönliche Meinung und jeder sollte seine dazu äussern.

Detlef
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Antworten