Vortrag in Gera, 30.8.2014

Informationen und Mitteilungen der Forumsleitung für Nutzer/Besucher
Antworten
Stasi-Forscher
Beiträge: 107
Registriert: 15 Jun 2009, 13:49

Vortrag in Gera, 30.8.2014

Beitrag von Stasi-Forscher » 12 Aug 2014, 17:39

Liebe Freunde der Aufarbeitung,

mehrmals erreichten mich Anfragen zu eventuellen Vorträgen in den südlichen der neuen Bundesländer. Nun ist es erstmals soweit: im Rahmen einer Museumsnacht am Samstag, den 30. August 2014 werde ich in der Außenstelle Gera des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen zweimal einen Vortrag über die bisherigen Erkenntnisse zu „Schwedt“ halten. Die Außenstelle befindet sich in der Hermann-Drechsler-Str. 1 (Haus 3), die Vortragstermine sind 20 bzw. 22 Uhr.

Dass ein Eintrittsgeld (10,- €) erhoben wird, liegt weder an mir, noch am Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, sondern an der Einbettung in die Geraer Museumsnacht. Der Preis gilt also für alle in diesem Rahmen angebotenen Veranstaltungen und den Shuttle-Service zwischen den verschiedenen Orten. Daher füge ich zur Orientierung über die anderen Veranstaltungen dieser Museumsnacht den kompletten Flyer bei. Die Schwedt-Vorträge findet Ihr unter Punkt 7: Der Bundesbeauftragte. Im Vorverkauf sinkt der Preis übrigens auf 7,- €uro - siehe Flyer.

Beste Grüße vom

Stasi-Forscher
Dateianhänge
Flyer Museumsnacht Gera 30.8.14.pdf
(330.81 KiB) 175-mal heruntergeladen

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Vortrag in Gera, 30.8.2014

Beitrag von baustus » 18 Sep 2014, 18:53

hallo stasiforscher,

kannst du eine reflektion des vortrages in gera verfassen. wie wurde das thema aufgenommen? was für meinungen gab es? und wenn ja, welche.

gruss
paul

Stasi-Forscher
Beiträge: 107
Registriert: 15 Jun 2009, 13:49

Re: Vortrag in Gera, 30.8.2014

Beitrag von Stasi-Forscher » 19 Sep 2014, 09:44

Liebe Freunde der Aufarbeitung, lieber Paul,

danke für die Nachfrage. Bei größerer Relevanz hätte ich mich hier von selbst noch mal geäußert. Aber so groß war die Wahrnehmung dort nicht. Im Rahmen der Geraer Museumsnacht, in der an ca. 10 verschiedenen Orten Museen und andere Einrichtungen eine abendliche Öffnung koordiniert hatten und bei deren Wahrnehmung leider Eintritt bezahlt werden musste, habe ich in der Geraer Außenstelle der Stasiunterlagenbehörde zweimal einen einführenden Vortrag zu Schwedt gehalten, einmal vor ca. 20, einmal vor gut 10 Leuten. Im Anschluss gab es jeweils einige Nachfragen. Von "Schwedt" Betroffene haben sich in diesem Zusammenhang nicht bei mir gemeldet. Allerdings eine junge Frau, die bis zu ihrem 20. Lebensjahr in den 80er Jahren in Schwedt lebte. Medienvertreter waren auch nicht wahrzunehmen und ich habe im Nachhinein auch keine Berichterstattung registriert.

Alles in allem also eine Info für ein paar Leute, die sozusagen als Laufkundschaft in der Museumsnacht unterwegs waren.

Beste Grüße vom

Stasi-Forscher

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Vortrag in Gera, 30.8.2014

Beitrag von baustus » 25 Sep 2014, 19:50

ja, gut. besten dank für die info... und natürlich es bleibt ein schwieriges thema,... ein "nischenthema". vielleicht spiegelt der absatz des 2. buches genau das wieder. vielleicht sollten wir für die nächste lesung in 2015 in cottbus einiges besprechen. wir könnten mittels beamer arbeiten um berichte, filmausschnitte usw., die große karte von torsten und verschiedene andere sachen mit einzuarbeiten. ich meine da ist noch luft nach oben um alles etwas plastischer zu machen, für das publikum. also da sollten wir etwas tun.

baustus

Antworten