Zahlen / Statistik

Antworten
Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Zahlen / Statistik

Beitrag von Dresdner » 12 Feb 2009, 20:29

1990 erschien in der Zeitung " trend" ( Nachfolgezeitung der "Volksarmee") ein Artikel : Schwedt von gestern ( Ausgabe 5/90)

In diesem sind für 1982 bis 1989 folgende Zahlen genannt :
Militärstrafvollzug
788 Strafgefangene
- davon 55 % Verbüßung einer Freiheitsstrafe
- davon 45 % Strafarrest

Die hauptsächlichen Vergehen waren :
A) Bei Freiheitsstrafe
9% Fahnenflucht
13 % Wiederstand gegen andere AA
11 % Sittlichkeitsvergehen
13 % Körperverletzung

B) Bei Strafarrest
23 % Unerlaubte Entfernung über 24 h
34 % Angriff oder Wiederstand gegen andere AA

Disziplinarbestrafte
2525 AA
davon 67 % GWD

Die hauptsächlichen Vergehen waren :

33 % Unerlaubte Entfernung
28 % Alkoholmissbrauch
18 % taetlicher Angriff oder Wiederstand

Rueckfallquote
0.9 % bei MSG
2.6 % bei Disziplinargefangenen

Bei den Disziplinargefangenen wurde bei 2.5 % eine Verlaengerung der Strafzeit bis zu 4 Wochen angewandt.
.........................................................................

Allerdings geht aus dem Artikel nicht hervor, wie die Zahlen zusammen gestellt wurden und welche Quellen zugrunde liegen.
Das ist umsomehr verwunderlich, da bis heute jeder behauptet,das es aufgrund der fehlenden Akten keine veläßlichen Zahlen über die Inhaftierten gibt.

Dresdner

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Zahlen / Statistik

Beitrag von Steffen » 13 Feb 2009, 13:59

Wenn man die % Zahlen zusammenrechnet fehlt bis 100 % immer noch was. Sollten die fehlenden Zahlen etwa die Strafgefangenen bzw. Disziplinarbestraften sein, die wegen sogenannten " politschen " Straftaten verurteilt bzw. bestraft worden sind.

Das wären bei den Strafgefangenen = 52 %

bei Disziplinarbestraften = 43 %

So meine Milchmädchenrechnung.

harald
Beiträge: 636
Registriert: 16 Jan 2009, 22:20

Re: Zahlen / Statistik

Beitrag von harald » 14 Feb 2009, 19:47

meiner Meinung nach sind nicht alle Straftaten aufgeführt, so dass es schon zu anderen Zahlen kommen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die fehlenden Prozente "politisch Bestrafte" sein sollen. Wenn man den Quellen näher kommen würde, könnten vieleicht aktuelle bzw. aussagekräftigere Zahlen erstellt werden.
Harald
Wer Kritik austeilt, muss Kritik auch einstecken können.

"Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen" Goethe

ehemaliges Personal der DE 09/83 - 03/90

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Zahlen / Statistik

Beitrag von Dresdner » 14 Feb 2009, 19:55

Meiner Meinung nach fehlen da z.B.auch Diebstahl. Andererseits wären ja 11 % für Sittlichkeitsvergehen ..hm...da wäre ja jeder 11 ein Sittenstrolch , erscheint mir etwas hoch.
Aber das sind alles Spekulationen,ich habe die Zahlen nur abgeschrieben. Was der Zeitung als Quelle dient,geht aus dem Artikel nicht hervor.

Dresdner

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Zahlen / Statistik

Beitrag von Steffen » 14 Feb 2009, 21:03

Warum wird man aus der statistischen Erhebung die sogenannten " politischen Straftaten " herausgelassen haben ?
Denn gerade in der Wendezeit waren diese doch mehr gefragt, als die herkömmlichen Delikte.

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Zahlen / Statistik

Beitrag von Dresdner » 14 Feb 2009, 21:14

nun ja, der Artikel stand in einer Zeitung der Volksarmee und war oder besser ist nicht gerade im Tonfall einer Geschichtsaufarbeitung geschrieben. Es geht dabei mehr um die Normalität des Strafvollzuges.

Dresdner

KaneTheCursed
Beiträge: 55
Registriert: 18 Nov 2008, 05:39

Re: Zahlen / Statistik

Beitrag von KaneTheCursed » 15 Jun 2009, 09:55

Dresdner hat geschrieben:Andererseits wären ja 11 % für Sittlichkeitsvergehen ..hm...da wäre ja jeder 11 ein Sittenstrolch , erscheint mir etwas hoch.

Dresdner


das war ein ziehmlich hæufiges delikt.
in meiner zeit kann ich mich an bis zu 15 sittichen erinnern.
natuerlich haben die meisten erzæhlt sie sitzen wegen kørperverletzung.

Antworten