Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Dessauer
Beiträge: 84
Registriert: 05 Nov 2009, 19:32

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von Dessauer » 23 Mär 2013, 17:03

Hallo Lacrimo,

danke für Deinen Beitrag- aber eine Kleinigkeit stimmt nicht.
Die "Runde Ecke" war eine Dienststelle der Stasi, das Unter-
suchungsgefängnis war die sogenannte "Beethoverdiele" in
der Beethovenstr. Nur zur Richtigstellung :-)

L.G.
Dessauer

Lacrimo

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von Lacrimo » 26 Mär 2013, 19:35

Hallo Dessauer,

ja stimmt da hatte ich mich vertan.
Danke für die Korrektur.

Viele Grüße Lacrimo

Benutzeravatar
Biblio
Beiträge: 129
Registriert: 01 Mai 2012, 19:40

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von Biblio » 10 Apr 2013, 21:16

Hallo Lacrimo ... !

... Dank für den Bericht !

gibt es von der Veranstaltung irgendwo einen Mitschnitt ... ?

Außerdem interessiert es mich natürlich, weil ich ja an unserem Archiv baue und bemüht bin, alles zu sammeln und zu erfassen, was mit dem MG / der DE Schwedt zu tun hat ...
:-))

Dank und Gruß !
Biblio

Lacrimo

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von Lacrimo » 11 Apr 2013, 06:18

Hallo Biblio,

nein, leider nicht, weil auch keine Medien, soweit ich weiß, dabei waren.
Es waren an dem Tag soviele Veranstaltungen bei der Buchmesse in Leipzig.
Ist schade, dafür war aber die Veranstaltung gut besucht, was mich
gefreut hat.

Viele Grüße Lacrimo

Benutzeravatar
Biblio
Beiträge: 129
Registriert: 01 Mai 2012, 19:40

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von Biblio » 11 Apr 2013, 15:08

Dank f.d Rückmeldung !

Ansonsten freue ich mich jederzeit über Tips und Hinweise auf Medien-Aktivitäten etc. - besonders aber
über konkretes Material zu Schwedt - in welcher Form auch immer.


Dafür gibt es die extra eingerichtete Adresse:

archiv@militaergefaengnis-schwedt.de

Langsam wächst die Datenbank des Vereins, einige von uns sind mit ihrem Material schon darin vertreten.

... besten Gruß !
Biblio

PS: Ich gebe bis zu einer Regelung durch unseren Verein keinerlei Material (an wen auch immer) weiter.
Dazu wird es bald noch eine allgemeine Bekanntmachung geben...

guetschli
Beiträge: 267
Registriert: 09 Okt 2009, 23:08

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von guetschli » 14 Apr 2013, 00:10

tina hat geschrieben:Ich schreib jetzt mal etwas lustiges hier, ist ja sonst immer so trocken.

Ein Buch sollte er schreiben.

Meine 60 Tage Schwedt

Und bitte ohne Rechtschreibprogramm.

So, nun bin ich wieder ganz artig, aber den Spruch konnte ich mir nicht verkneifen.

ZB.guetschli
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984

guetschli
Beiträge: 267
Registriert: 09 Okt 2009, 23:08

Re: Rüdiger Wenzke " Ab nach Schwedt"

Beitrag von guetschli » 14 Apr 2013, 00:34

Dresdner hat geschrieben:



Zitat:

erbärmlichen Zustand, in den Zimmern waren massenweise Kakerlaken, im Winter waren Ratten zu sehen. Gabs das auch im zivilen Knast?


Ich habe mich viel mit dem Gefängniswesen in der ehemaligen DDR befasst.
Dazu muß ich sagen, das die Einrichtungen des MDI - nach Zeitzeugenberichten - in einem gotterbärmlichen Zustand waren.
Die haben nach dem zweiten Weltkrieg die Liegenschaften der alten Gefängnisse übernommen, die zum Teil schon die Nazis nutzten Brandenburg , Hoheneck , Bautzen um nur einige zu nennen.
Hoheneck war schon im Mittelalter eine Festung !

Die Liegenschaft in Schwedt war ja ursprünglich eine "Arbeiterunterkunft" und nicht für die Ewigkeit gebaut.
Eigendlich waren die schon abrißreif als das MDI ( und später die NVA ) das Gelände übernommen haben. Selbst eine Baukommision des MDI /MVA bemängelte den Zustand der Liegenschaft.
Aber in den Jahresplanungen des MDI war kein Geld für die notwendigen Sanierungen oder gar Neubauten vorhanden.

So markaber das klingt, waren die U-Haften des MfS in deutlich besserem Zustand - was daran liegt, das diese zum Großteil neu gebaut wurde.

Um Mißverständnissen vorzubeugen : Der Häftling in der U-Haft des Mfs hat sich deshalb nicht wesentlich besser gefüht - es ging rein um den baulichen Zustand der Haftanstalten .
_________________
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984




Sa 13. Apr 2013, 23:14











guetschli



Nutzer


Registriert: Fr 9. Okt 2009, 22:08
Beiträge: 193
Wohnort: Luzern




Re: Guten Tag



Lacrimo hat geschrieben:

Hallo,

Ich war auch selbst da, und weiß wovon ich schreibe, ich kann es ja auch nur so schreiben, wie ich es erlebt habe. guetschli ich tu mich schwer, mit dem das Du sagst, es wäre ein Gefängnis, wie die anderen in der DDR. Es war mein einziges, was ich erlebt habe. Die Baracken waren zu meiner Zeit 1983/84 in einem erbärmlichen Zustand, in den Zimmern waren massenweise Kakerlaken, im Winter waren Ratten zu sehen. Gabs das auch im zivilen Knast? Es war im Grunde nur ekelerregend und ich konnte nicht weg, mußte damit leben. Sowas hatte ich vorher nie so gesehen. Von mir werdet Ihr nur Tatsachen hören. Tina, trotzdem würde ich auch Dich fragen wollen, wieso die, die Du kennst, nicht selbst schreiben. Ich selbst habe auch lange gebraucht, mich zu öffnen und bin froh das Forum gefunden zu haben. Ich glaube nicht, das man hier etwas beschönigen braucht, wenn man sich an das Erlebte hält. Abschließend möchte ich noch schreiben, das ich Menschen, wie Dresdner und auch Steffen, dafür danke, sich diesem Thema angenommen zu haben. Sie waren beide nicht da, haben aber es überhaupt möglich gemacht, das dieses Forum ins Leben gerufen wurde.

Viele Grüße Lacrimo

_________________
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984




Sa 13. Apr 2013, 23:15











guetschli



Nutzer


Registriert: Fr 9. Okt 2009, 22:08
Beiträge: 193
Wohnort: Luzern




Re: Diskussionsrunde

Hi, lacrimo
Soviel zu deiner glaubwürdigkeit an Tina.
Aber ansonsten hast du recht, du musstest sehr leiden unter der DDR. Mein mitleid hast du auf jedenfall. Immernoch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Auch nach soviel Jahren.
Ich meine es ehrlich. Ich bin auch bereit dich zu unterstüzen, wenn es dein neuer Staat nicht kann.
Aber ich glaube du erhählst ja Geld für deine heldemhafte Tat.
Also,sag bescheid.
LG guetschli

_________________
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984




Sa 13. Apr 2013, 23:25











Beiträge der letzten Zeit anzeigen: Alle Beiträge1 Tag7 Tage2 Wochen1 Monat3 Monate6 Monate1 Jahr Sortiere nach AutorErstellungsdatumBetreff AufsteigendAbsteigend






Seite 6 von 6


[ 57 Beiträge ]

Gehe zu Seite Vorherige 1, 2, 3, 4, 5, 6







Portal » Foren-Übersicht » Sonstiges / Meinungen » Sonstiges

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]






Wer ist online?




Mitglieder in diesem Forum: guetschli und 0 Gäste






Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984

Antworten