Staatsfeind in Uniform?

Antworten
Benutzeravatar
REIBER
Beiträge: 15
Registriert: 01 Mai 2010, 18:26

Staatsfeind in Uniform?

Beitrag von REIBER » 27 Mai 2010, 12:58

http://www.deutschesfachbuch.de/info/de ... 3861533618

Staatsfeinde in Uniform? ISBN 3-86153-361-8
Militärgeschichte der DDR Band 9
Herausgegeben vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt

Gab es politisch motivierten Widerstand in den Streitkräften der DDR? Haben sich Offiziere offen gegen die SED-Politik gewandt? Wie ging man in der NVA mit Systemgegnern, Waffendienstverweigerern und politischen Abweichlern um? Der vorliegende Band bietet auf der Grundlage umfangreicher Archivrecherchen erstmalig einen Überblick über Formen widerständigen und nonkonformistischen Verhaltens von Angehörigen des DDR-Militärs in der Zeit von 1949 bis 1990. Die Autoren zeigen, wie sich Menschen unter den besonderen Bedingungen von Befehl und Gehorsam der Allmacht der Partei und des Staates entgegenstellten. Sie beschreiben zugleich die Reaktionen des militärischen Repressionsapparates und machen an zahlreichen Beispielen deutlich, wie man in der Armee gegen Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere vorging, die sich der geforderten politischen Norm widersetzten.
Ein umfangreicher Dokumententeil belegt und ergänzt die Kernaussagen des Buches.

Staatsfeinde in Uniform?
Widerständiges Verhalten und politische Verfolgung in der NVA
erschienen März 2005
642 Seiten, Gebunden
Ch. Links Verlag | ISBN: 3861533618 29,90€


Hallo Leute, vorstehenden Text habe ich vom oben gesetzten Link kopiert und im Anhang findet ihr noch eine PDF-Datei über das Buch.

Ich habe nur stichpunktartig den Text gelesen und war überrascht mit welcher Deutlichkeit über die NVA berichtet wird. Es geht nicht um Glanz und Gloria der NVA sondern um genau das Gegenteil es geht um die Verfehlungen der NVA und seiner Angehörigen dabei wird kein Blatt vor den Mund genommen, nicht wenn es um Soldaten, Unteroffiziere, Offiziere oder Generäle geht. Ein Buch das zu Herzen geht der selbst mal in militärische Straftaten verwickelt war. Es wird deutlich, dass die inneren Widersprüche manchen NVA-Angehörigen zu Taten veranlassten, die im zivilen Leben nie begangen worden wären. Aber was rede ich, ihr wisst es ja selbst am besten auch das zivile Leben in der DDR war ja voll von Widersprüchen. Wer von euch noch etwas aus der Historie sucht der findet sicher etwas interessantes auch über Berndsdorf und Schwedt. Es werden viele Zahlen und Verweise auf Unterlagen aufgelistet – ein Leckerbissen für Interessierte der NVA-Geschichte.

Ich bin nicht beteiligt am Buch, bin auch sonst wie kein Nutznieser, sondern möchte nur darauf hinweisen falls ihr es noch nicht kennt. Ich habe es selbst erst gestern im Internet gefunden.

REIBER
Dateianhänge
Staatsfeind in Uniform.pdf
(130.96 KiB) 134-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Staatsfeind in Uniform?

Beitrag von Dresdner » 06 Jun 2010, 09:12

Ich habe das Buch natürlich - und sogar gelesen.
Es dokumentiert wirklich viel über das Kapitel der Militärjustiz der NVA/DDR.

Und es gibt ein Kapitel zu Schwedt, wobei sich einige Fakten sicher aus der heutigen Sicht ergänzen und präzisieren lassen.

Antworten