Bestrafungen innerhalb der DE

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Dresdner » 18 Okt 2008, 16:29

Auszug aus der DV
Dateianhänge
Bestrafung-1.jpg
Bestrafung-1.jpg (75.04 KiB) 8795 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Dresdner » 18 Okt 2008, 16:30

.....
Dateianhänge
Bestrafung-2.jpg
Bestrafung-2.jpg (47.94 KiB) 8798 mal betrachtet

dispo
Beiträge: 1
Registriert: 18 Okt 2008, 15:39

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von dispo » 19 Okt 2008, 17:52

habe die DV gelesen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß diese nur buchstabengetreu vollzogen wurde. es gab doch bestimmt auch represalien der anderen art? schlafentzug, essensentzug, militärischen drill
etc. wer kann darüber was sagen, aber bitte keine vermutungen....fakten

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Steffen » 19 Okt 2008, 18:27

Ja, dispo,
auch für uns, die Betreiber des Forums, ist es nicht leicht diese Frage zu beantworten. Für die Disziplinareinheit können einige Nutzer etwas sagen, da sie den Dienstablauf und die Praktiken der Dienstvorschrift am eigenen Leibe gespürt haben. Aber was den Strafvollzug betrifft, hat sich noch keiner gemeldet, der darüber sprechen will.
Ich hatte an einer anderen Stelle schon mal angedeutet, wie die Esseneinnahme von statten ging und welche Repräsalien möglich waren, die nach Aussagen eines Disziplinarbestraften, vollzogen wurden. Macky hat aber dieser Praktik nicht zugestimmt.

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Dresdner » 19 Okt 2008, 20:01

Es gibt dazu eine andere DV.

Dabei geht es um die militärische Ausbuldung in Schwedt. ( Thema kommt noch ) .
In dieser steht sinngemäß....wenn die geforderte Norm nicht erreicht wird, ist das in der Freizeit nachzuholen.

Dresdner

Klaus-P
Beiträge: 25
Registriert: 15 Okt 2008, 23:01

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Klaus-P » 19 Okt 2008, 22:09

Das gab es auch im normalen Knast.
Aus Berichten von ehemaligen liest man,das es Strafen gab,die nirgens standen.
Schlafentzug stand sicher nicht in der Anstaltsordnung - gegeben haben soll es das denoch.

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Dresdner » 22 Okt 2008, 13:43

Tja, es gibt so manches, was nicht in Gesetzen steht und doch stillschweigend gemacht/geduldet wird.

Dresdner

Benutzeravatar
Macky
Beiträge: 222
Registriert: 08 Okt 2008, 22:43

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Macky » 27 Okt 2008, 11:48

dispo hat geschrieben:habe die DV gelesen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß diese nur buchstabengetreu vollzogen wurde. es gab doch bestimmt auch represalien der anderen art? schlafentzug, essensentzug, militärischen drill
etc. wer kann darüber was sagen, aber bitte keine vermutungen....fakten


Schlafentzug ergab sich von allein, denn wenn Nachtruhe war, dann war in der Bude eh noch keine Ruhe und alle 3 Tage 24 Stundendienst auf der Kompanie. Die DV wurde dort mehr als Buchstabengetreu durgesetzt und die militärisch Ausbildung entsprach der Infanterieausbildung die jeder in der GA hatte und zum Teil noch straffer.
Ich kann dir mal ein Beispiel bringen.
Die Norm für Sturmbahn in der regulären Truppe 3min 40 sec inSchwedt hast Du das nie geschafft da :
a) zu müde
b) von der Arbeit geschafft
BU 1988- 1990; GG Führer; 2. FZ Führer

sangria007
Beiträge: 37
Registriert: 14 Okt 2008, 18:33

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von sangria007 » 27 Okt 2008, 16:39

Hallo Macky
Was heißt den aller 3 tage 24 Stunden Dienst auf der Kompanie?
Das gab es zu meiner Zeit nicht.Und Schlafentzug hatte ich auch nicht.Es kam ja immer drauf an aus welchen Teil der Truppe man kam und da waren die Arbeit am Tage und die danach militärische Ausbildung normal.Alls Fernaufklärer allso für mich keine großartige Belastung mehr.
Gruß Bernd

Benutzeravatar
Macky
Beiträge: 222
Registriert: 08 Okt 2008, 22:43

Re: Bestrafungen innerhalb der DE

Beitrag von Macky » 28 Okt 2008, 10:37

Hallo Sangria 007!
Für mich war das auch kein Thema Arbeit und anschließend Ausbildung obwohl nur Ari, aber die 24 Stundendienste hatten wir analog wie UvD und gUvD auf der Kompanie und das war bei der Mannschaftsstärke dann doch alle 3 Tage. Es gab auch welche die brauchten den Dienst nicht machen, aber sonst war jeder mal dran. Ich glaube im NVA Forum steht darüber auch noch was.
Gruß Mario
BU 1988- 1990; GG Führer; 2. FZ Führer

Antworten