Mythos Schwedt

Antworten
raymund
Beiträge: 4
Registriert: 11 Feb 2009, 11:02

Mythos Schwedt

Beitrag von raymund » 15 Feb 2009, 16:17

Als ich Anfang der 90-ziger die Möglichkeit hatte,den Komplex zu Besichtigen, mußte ich
durch zwei Schleusen. Die 1. Schleuse an der Einfahrt ca 20m lang Kontrollpostenbaracke,
rechts und links eine ca3,00-3,5m hohe Mauer aus Betonvertigteilen ,an der Vor und Rückseite große Stahltore. An der rechten Seite,stehen noch heute die Blöcke der Diszi-
plinareiheit. Die erste Schleuse wurde 1993 abgerissen,und ein Maschendrahtzaun um die
Blöcke gezogen und die ersten Asylanten zogen ein.
Fährt man heute an den Blöcken vorbei und folgt der Straße,biegt diese nach rechts ab.
Nach ca 50 Metern ,stand man wieder vor einem Stahltor, die 2.Schleuse. Sie war aufgebaut wie die 1. Schleuse ,wenn ich in dieser stand hatte ich immer ein beklemmendes Gefühl im Bauch. Beton,Stahl,Himmel . Hinter der2. Schleuse kam mann in
den Producktionsbereich. Auf der rechten Seite befand sich ein Freilager dort lagen noch
alte GFK-Formen für z.B. W50 -Aufbau und T55 (Panzerschießatrappen), dann kam eine
Lagerhalle auf der rechten Seite und im Anschluss ein Betoniertes Freilager.Im Anschluß
standen re. und li. der Straße 2 Produktionshallen,diese sind auf den Bildern zu sehen, die
rechte Halle brante 1994 aus,die Ursache war ein Lüfterbrand.In dieser Halle wurden Wände für Fertighäuser und Fertigbäder aus GFK-Wänden gebaut. Die Produktion wurde
in die Nachbarhalle und unter freien Himmel ausgelagert,Der Brand war Ostern oder Pfingsten 94 und noch ende Sommer 94 konnte in der neuen Halle Produziert werden.
Auf einem Foto ,sehen wier einen Wachturm, mit Spitzdach,dieser wurde von Mitarbeitern
der IAT 1994/95 als Geburstagsgeschenk für Dr. Baumeiter umgebaut,im Ursprung war es
ein Flachdach kein Spitzdach mit glatten Putz auf der Fassade,wir hatten die Fassade
mit weißer Seiling verkleidet,(ähnlich den Motel ,IATEL),vor den Toren der Stadt Schwedt.
Hnter der Mauer (auf dem Luftbild als,große und kleine weiße rechteckige Stelle)zu sehen
stand ein Mustervertighaus, dem die Fa. Baumeister wohnte.

Folgen wir den Weg ,hinter linken Produktionshalle war auf der rechten Seite eine Flachbau
dort war Verwaldtung der IAT GmbH. Untergebracht.
In einer Baracke, sie stand hinter der linken Produktionshalle,war eine Tischlerei,dort wurden Bei der IAT Holzfenster gebaut.
Geht mann den Weg vrbei an der ehm.Tischlerei kommt man an einem Plattenbau an.
Das ist ein Plattenbau mit 2 Etagen EGund 1.OG,die Fassade war aus Waschbetonver-
tigteilen die Fenster waren vergittert. Im inneren waren Dienstzimmer und Zellen
untergebracht,auf den Gängenge gab es Stahlgitter und Verschließbaren Türen.
Die Zellentüren, waren wie die Türen von einem Gefängnis..Ab 1996 war dort ein Büro der
IFB GmbH.eingezogen,dies war ein Nachfolger der IAT GmbH, der dort dessen Konkurs abgewickelt hat.
Das gesammte Gelände war umfriedet mit einer Betonvertigteilmauer,an den Ecken und
an u.nübersichtlichen Stellen befanden sich Wachtürme.
Die Diziplinareinheit war getrennt,von dem Komplex Produktion /Militärstrafvolzug,hohe
Mauer (Beton)und Maschendrahtzaun.

Im Bereich der Diziplinareinheit gab es einen "Sportplatz" mit einer Sturmbahn und in einem Flachbau war eine moderne Küche untergebracht. diese befand sich rechts hinter
der2. Schleuse.

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Mythos Schwedt

Beitrag von Steffen » 15 Feb 2009, 16:54

Hallo reymund,
meinst Du diesen Wachturm.
Dateianhänge
Militärgefängnis Schwedt 024.jpg
Militärgefängnis Schwedt 024.jpg (112.24 KiB) 5526 mal betrachtet

raymund
Beiträge: 4
Registriert: 11 Feb 2009, 11:02

Re: Mythos Schwedt

Beitrag von raymund » 15 Feb 2009, 18:48

Ja, den haben wir damals für den Dr. Baumeister umgebaut,das war der Vater von unseren Boss. Hinter der Mauer stand das Wohnhaus,es wurde als Musterhaus in Fertig-
bauweise gebaut.

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Mythos Schwedt

Beitrag von Steffen » 15 Feb 2009, 19:43

Das Haus habe ich noch nie gesehen. Vielleicht hat man es abgerissen? Aber sehr unwahrscheinlich.

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Mythos Schwedt

Beitrag von Steffen » 15 Feb 2009, 19:50

Hallo reymund,
Welches Gebäude ist hier rechts zu sehen? Hat das mit der Firma IAT zu tun ?
Dateianhänge
Militärgefängnis Schwedt 006.jpg
Militärgefängnis Schwedt 006.jpg (129.59 KiB) 5494 mal betrachtet

Benutzeravatar
Haga50
Beiträge: 20
Registriert: 20 Feb 2009, 09:26

Re: Mythos Schwedt

Beitrag von Haga50 » 28 Feb 2009, 01:46

Das ist das neue Gebäuce MSG.
Dahinter Die neue Prodh.halle der Fa. IAT,IFB

MfG Haga

Antworten