Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 532
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Beitrag von Detlef » 09 Apr 2014, 20:46

Hallo baustus,

ich hatte gestern jeden persönlich darüber informiert, so wie Dich ja auch.
Parallel dazu ist ein Beitrag auf unserer Vereins-Homepage veröffentlicht.

Berichte von Herrn Gatzke kenne ich nicht - vielleicht ist es eine Redewendung, die ich nicht kenne.

Über die weitere Verfahrensweise über eine Annonce sollten wir im internen Vereinsteil des Forums
beraten.

detlef
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Beitrag von ThomWelz » 05 Jun 2014, 22:22

Übersichts- und Informationstafeln

Noch in diesem Jahr werden drei Übersichts- und Informationstafeln auf dem Gelände des ehemaligen DDR-Militärgefängnisses
in Schwedt aufgestellt.
Dies hatten die Teilnehmer der zweiten Gesprächsrunde bei ihrem Vor-Ort-Termin am 25.03.14 einstimmig beschlossen.
Initiiert hatte diese Gesprächsrunde mit allen relevanten Akteuren der Verein und sie findet regelmäßig unter der Überschrift
„Die Zukunft des historischen Ortes DDR-Militärgefängnis Schwedt“ statt.


Standorte:

Die Übersichts- und Informationstafeln sollen an drei markanten Stellen im Umfeld
• des Unterkunftsgebäudes der Disziplinareinheit
• des Wachturmes
• und dem alten Wach- und Schleusengebäude des ehemaligen Barackenlagers
aufgestellt werden. Von den Tafeln sollen kurze und präzise formulierte Informationen, nach Möglichkeit ergänzt durch
einen Übersichtsplan oder ein historisches Foto, ablesbar sein.

Durch diesen ersten Schritt der Markierung einzelner Bestandteile des ehemaligen NVA-Gefängnisses sollen für Besucher die
• besondere historische Bedeutung des Ortes, exemplarisch für den Inbegriff der Drangsalierung und Unterdrückung,
• und die nationale Bedeutung
des historischen Ortes kenntlich gemacht werden.


Finanzierung:

Die Finanzierung einer Tafel (Unterkunftsgebäude) hat bereits die Stadtverwaltung Schwedt beim Land Brandenburg beantragt.
Die beiden anderen Tafeln wird der Verein durch Fördermittel des Landes finanzieren. Der Antrag dazu wird in den
kommenden Tagen eingereicht.
Das Ausheben der Fundamente, die Verankerung und die Installation erfolgt durch Handwerkspersonal der Stadt Schwedt und
ist deshalb kostenfrei.


Design:

Das Design dieser drei wetterfesten Tafeln soll den bereits in der Stadt Schwedt angebrachten gleichen (siehe Beispiel Foto aus
der „Vierradener Str.“ in der Altstadt von Schwedt).
Die Sichtfläche der Tafeln besteht aus Acrylglas, einem Anti-Graffiti-Schutzmaterial und ist dauerhaft UV- und vandalismusbeständig.
Das einheitliche Layout für die Tafeln wird durch die Stadt angefertigt.
Dateianhänge
Tafelbeispiel „Vierradener Str.“ in der Altstadt von Schwedt.jpg
Tafelbeispiel „Vierradener Str.“ in der Altstadt von Schwedt.jpg (82.81 KiB) 3361 mal betrachtet
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Beitrag von ThomWelz » 25 Jun 2014, 22:42

Infotafeln: Mitteilung an alle Teilnehmer des offenen Gesprächs am 22.06.2014


Mitteilung
an alle Teilnehmer des offenen Gesprächs:

Die Zukunft des historischen Ortes DDR-Militärgefängnis Schwedt


Sehr geehrte Damen und Herren,

in der letzten Runde unseres Gespräches am 25.03.14 hatten wir gemeinsam die
Aufstellung von drei Informationstafeln auf dem Gelände des ehemaligen Militärge-
fängnisses beschlossen.
Der Verein hatte in diesem Zusammenhang zugesagt, die Finanzierung von zwei
Tafeln mit Mitteln der öffentlichen Förderung zu übernehmen und bereits erste
Vorbereitungen dazu eingeleitet.

Davon treten wir zunächst zurück und verschieben die Umsetzung unseres
Anteils an dem Vorhaben auf einen späteren Zeitpunkt.


Unserer Auffassung nach sollten die vorgesehenen Fördermittel für die geplanten
Info-Tafeln zum gegenwärtigen Zeitpunkt deshalb eher in die Finanzierung der
unabhängigen Machbarkeitsstudie fließen.
Einer fundierten Aussage über die Möglichkeiten einer zukünftigen Nutzung,
empfohlene Trägerschaftsmodelle und andere zukünftige eigentumsrechtliche
Fragen wollen wir damit den Vorrang einräumen.
Erst danach kann ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Einbeziehung auch der
äußeren Bereiche entwickelt werden.

Aus den genannten Gründen befürworten wir eine Nutzung der in Aussicht gestellten
Förderung durch das Land Brandenburg zunächst ausschließlich für die Machbarkeits-
studie.


Im Namen des Vereins bitten wir um Ihr Verständnis für unsere Position
und verbleiben mit freundlichen Grüßen

gez. Detlef Fahle (Vorsitzender)
gez. Steffen Grundmann (Kassenwart)
gez. Thomas Welz (Stellv. Vorsitzender)
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Beitrag von ThomWelz » 15 Jul 2014, 18:05

Liebe Freunde des Hörfunks,

hier der Mitschnitt des Wochenendjournals
"Ab nach Schwedt!" - Die fast vergessene
Geschichte des DDR-Militärgefängnisses
(von Benjamin Hammer).

Gesendet im Deutschlandfunk (DLF) am 12.Juli 2014 (um 09:10 Uhr)

http://www.deutschlandfunk.de/ab-nach-s ... _id=291396

Herzliche Grüße
ThomWelz
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Beitrag von ThomWelz » 28 Mai 2018, 22:15

Neun Infotafeln für eine dauerhafte Open-Air-Ausstellung wurden am ver-
gangenen Samstag (25.05.2018) auf dem ehemaligen Gelände eingeweiht.
Dateianhänge
MOZ , am 28.05.2018 (1).JPG
MOZ , am 28.05.2018 (1).JPG (276.99 KiB) 2117 mal betrachtet
MOZ, am 28.05.2018 (2).JPG
MOZ, am 28.05.2018 (2).JPG (141.07 KiB) 2117 mal betrachtet
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: Berichte zur laufenden Vereinsarbeit

Beitrag von ThomWelz » 05 Jul 2018, 17:50

Vor 50 Jahren …

Eine Erinnerungsplakette für ihre Haftzeit befestigten
Olli, Dessauer, Ferdi, Hetzer und Claus
genau an der Stelle des ehemaligen Lagergeländes,
an dem sich früher das Lagertor befand.

Am 22. Juni 1968 waren sie Teil der ersten Militärstrafgefangenen,
die mit ihrer Verlegung aus der Haftanstalt Berndshof das Schwedter
Militärgefängnis „in Betrieb“ nehmen mussten.
Dateianhänge
Lagertor 1964 - 1982.JPG
Lagertor 1964 - 1982.JPG (128.5 KiB) 2071 mal betrachtet
Foto Thomas Welz.JPG
Foto Thomas Welz.JPG (2.29 MiB) 2071 mal betrachtet
MOZ, vom  04.07.2018.JPG
MOZ, vom 04.07.2018.JPG (172.2 KiB) 2071 mal betrachtet
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Antworten