Begriffe aus Schwedt

Abkürzungen aus dem NVA Bereich
Antworten
harald
Beiträge: 636
Registriert: 16 Jan 2009, 22:20

Begriffe aus Schwedt

Beitrag von harald » 01 Apr 2009, 21:17

Ich fange mal an ein paar Abkürzungen rund um Schwedt zu schreiben, damit auch alle verstehen, die Nichts mit NVA oder Schwedt zu tun hatten, um was es sich dabei handelt.

Da mir ja auch nicht mehr alles einfällt, bitte ich um weitere Ergänzungen. Danke

Einfach den Text kopieren und dann entsprechend alphabetisch sortiert ergänzen. Mod. Steffen oder ich löschen dann ab und zu mal die vorhergehenden Beiträge, weil es ja nicht 100 x da stehen muß.
dresdner

rolli.m
Beiträge: 13
Registriert: 20 Feb 2009, 16:41

Re: Begriffe aus Schwedt

Beitrag von rolli.m » 19 Apr 2009, 18:08

Abt. 2000 = umgangssprachlich für HA I des MfS ( Militärabwehr )
Assis = umgangssprachlich für Verurteilte bis 6 Monate

B/A = Bekleidung und Ausrüstung
BU = Berufsunteroffizier

DE = Disziplinareinheit
DB = Disziplinarbestrafter
DV = Dienstvorschrift
DHJ = Diensthalbjahr / zumeist für die Soldaten im Grundwehrdienst verwendet

EK = Abkürzung für ursprünglich "Erfahrener Kämpfer " / Umgedeutet als "Entlassungskandidat" letztes Diensthalbjahr
EZ = Einsatzzug (z. Bsp. für Hilfsdienste in der Küche o. auch Schneefegen nach dem Dienst)
GOvD = Gehilfe des OvD
GOvP = Gehilfe des Offiziers vom Park
GUvD = Gehilfe des UvD
GWD = Grundwehrdienst
GHW = Gehilfe des Wachhabenden

HfW = Hauptfeldwebel/auch Spieß genannt

KC = Kompaniechef
KD = Kommandantendienst (Militärpolizei im Standortbereich)
KDL = Kontrolldurchlaß / Eingang zum Objekt
KDP = Kontrolldurchlasspunkt (Nebenezugänge + Alarmtor)

Ler = Umgagssprachlich für Verurteilte 6 - 12 Monate
LLer = Verurteilte 12 - 24 Monate

MG = Militärgericht
MOG = Militärobergericht
MStA = Militärstaatsanwalt
MSG = Militärstrafgefängnis/Militärstrafgefangener
Mumpe= Arrestzelle im MSG
Mumpeln = Munition
MdI = Ministerium des Innern
MSTVO= Militärstrafvollzugsordnung
MHO = Militärhandelsorganisation

OvD = Offizier vom Dienst
OvP = Offizier vom Park ( Kfz Dienst )

peikern = Tätowieren
PB = Postenbereich
Politnik = Schulungsoffizier

SaZ = Soldat auf Zeit
Schleuse = Fahrzeug- bzw. Personendurchgang
stellv. RD = Stabsplanstelle des verantwortlichen Offiziers für Rückwärtige Dienste ( Kfz, Verpflegung , Bekleidung )
StKpA = Stellvertreter des Kommandeurs für politische Arbeit
SC = Stabchef
StVE = Strafvollzugseinrichtung (heute JVA)

TDAP= Tagesdienstablaufplan
TV = Transport und Versorgung
TIK = Transport - Instanthaltungskompanie

UE =Unerlaubte Entfernung
UvD = Unteroffizier vom Dienst
UaZ = Unteroffizier auf Zeit
Uffz = Unteroffizier

ZF/GF= Zug- bzw. Gruppenführer

WDA = Wehrdienstausweis
WH = Wachhabender
WKR = Wechsel- Konzentrierungs- Raum

Trophy
Beiträge: 6
Registriert: 25 Jun 2009, 19:42

Re: Begriffe aus Schwedt

Beitrag von Trophy » 18 Okt 2009, 04:43

TRAPO - Transport Polizei ,in Ihren Blauen Uniformen sahen sie nicht anderes aus wie die Grünen und waren auch nicht besser sondern schlimmer !

harald
Beiträge: 636
Registriert: 16 Jan 2009, 22:20

Re: Begriffe aus Schwedt

Beitrag von harald » 24 Okt 2009, 18:37

Und hier weitere Ergänzungen die von unseren Mitglied Stasi-Forscher zusammen gestellt wurde.

AAE Außenarbeitseinsatz
AAK Außenarbeitskommando
AEB Außeneinsatzbetrieb
AGT Angehöriger der Grenztruppen
AJ Ausbildungsjahr
AQ Abschöpfungsquelle
BMK Bau- und Montagekombinat
BTS Betriebsteil Schwedt des IPW
DB Disziplinarbestrafter
GA Gruppenführer-Aufsicht
Gd ... Gehilfe des ...
GdK Gehilfe der Kompanie
GH Gruppenhelfer
GHZ Gesundheitszentrum
GSTW Gefangenensammeltransportwagen
GTW Gefangenentransportwagen
IAE Innenarbeitseinsatz
IAK Innenarbeitskommando
IPW Instandsetzungswerk Pinnow - evtl, Bestandteil des KSD 7
KM Kontrollmaterial (AR 1/4)
KP 17 Personalkartei
KSD (VEB) Kombinat Spezialtechnik Dresden
LAK Leicht Absetzbare Koffer - Produktion für die NVA
Mifa Mineralwasserfabrik
MSG Militärstrafgefangener
MSVE Militärstrafvollzugseinrichtung
ODH operativer Diensthabender
OF Oberfähnrich
OKS Offizier f. Kontrolle und Sicherheit (SV)
O/S Ordnung und Sicherheit
PE Produktionseinrichtung
PKS Papier- und Kartonwerke Schwedt
SA Strafarrest(ant)
SF Stabsfähnrich
SG Strafgefangener
TBK Tiefbaukombinat
TV Transport und Versorgung; gehört zu Wach- und TV-Zug
VD Versorgungsdienste
VR / VWR Verwahrraum / - räume
VSV Verwaltung Strafvollzug im MdI
ZF Zugführer
ZH Zughelfer
ZPE Zentrale Produktionseinrichtung
ZSG Zivilstrafgefangener

betonwerk
Beiträge: 80
Registriert: 16 Sep 2009, 20:12

Re: Begriffe aus Schwedt

Beitrag von betonwerk » 26 Okt 2009, 19:31

harald hat geschrieben:Und hier weitere Ergänzungen die von unseren Mitglied Stasi-Forscher zusammen gestellt wurde.

AAE Außenarbeitseinsatz
AAK Außenarbeitskommando
AEB Außeneinsatzbetrieb
AGT Angehöriger der Grenztruppen
AJ Ausbildungsjahr
AQ Abschöpfungsquelle
BMK Bau- und Montagekombinat
BTS Betriebsteil Schwedt des IPW
DB Disziplinarbestrafter
GA Gruppenführer-Aufsicht
Gd ... Gehilfe des ...
GdK Gehilfe der Kompanie
GH Gruppenhelfer
GHZ Gesundheitszentrum
GSTW Gefangenensammeltransportwagen
GTW Gefangenentransportwagen
IAE Innenarbeitseinsatz
IAK Innenarbeitskommando
IPW Instandsetzungswerk Pinnow - evtl, Bestandteil des KSD 7
KM Kontrollmaterial (AR 1/4)
KP 17 Personalkartei
KSD (VEB) Kombinat Spezialtechnik Dresden
LAK Leicht Absetzbare Koffer - Produktion für die NVA
Mifa Mineralwasserfabrik
MSG Militärstrafgefangener
MSVE Militärstrafvollzugseinrichtung
ODH operativer Diensthabender
OF Oberfähnrich
OKS Offizier f. Kontrolle und Sicherheit (SV)
O/S Ordnung und Sicherheit
PE Produktionseinrichtung
PKS Papier- und Kartonwerke Schwedt
SA Strafarrest(ant)
SF Stabsfähnrich
SG Strafgefangener
TBK Tiefbaukombinat
TV Transport und Versorgung; gehört zu Wach- und TV-Zug
VD Versorgungsdienste
VR / VWR Verwahrraum / - räume
VSV Verwaltung Strafvollzug im MdI
ZF Zugführer
ZH Zughelfer
ZPE Zentrale Produktionseinrichtung
ZSG Zivilstrafgefangener

zu meiner zeit gab es auch noch den begriff ´Spanner´. ein spanner war ein mitgefangener . mit dem tat man sich zusammen um wirtschaftlich einigermassen über die runden zu kommen. so wurde das geld zusammengelegt, tauschgeschäfte getätigt,mit briefpapier und marken ausgeholfen. ein spanner war immer für einen da. er half, wenn man die reviere als strafe reinigen musste.seinem spannemann überlies man bei der entlassung das restliche geld,tabak und feuerzeug und eventuell die tabakspfeife (wenn man hatte). mein spanner war ein aktiver,das heist er war auch im zivil schon eingelocht,und hatte sehr viel erfahrung . er war zu der zeit das zweitemal als msg ´eingezogen´. dann noch der begriff ´Glocken`. ich wurde in der ersten kompanie (bei meinem einzug) angebrüllt... Wie viele glocken (monate) hast du denn mitgebracht ??? ich sagte 3 .... der kerl - mensch du assi !!!! hau bloss ab ... raus hier, das kannst du beim pförtner absitzen !!! aber er hatte dabei ein leichtes grinsen im gesicht... und dann hat er doch meine effekten eingelagert(die effektenkanner war im keller der 1.komp. und wurde von einem insassen der 1.komp verwaltet) ich hab etwas später das bild meiner freundin ,aus den effekten holen dürfen, und hab ihm etwas tabak mitgenommen. über umwege forderten die insassen der 1. kompanie manchmal was an,was sie wohl nicht bekamen , und so wurde man zum boten... was einem bei den kompanien ein gewisses ansehen einbrachte. jeder hat das ja nicht gemacht. in der 1.komp. wurden damals handlampen montiert. diese fertigungsort wurde von uns allgemein als leuchte bezeichnet. dort irgendwo war ja auch die mumpe. im keller,glaub ich. dieses gebäude war mit einem extra zaun im eigendlichen lager, umgeben. ich erinnere mich auch an einen erdwall der zwischen dem gebäude der 1. und 3. komp war.

Antworten