Abschaltung kann ich nachvollziehen ...

Antworten
Betoner
Beiträge: 2
Registriert: 25 Sep 2011, 14:24

Abschaltung kann ich nachvollziehen ...

Beitrag von Betoner » 06 Dez 2011, 22:30

Hi,
ich bin neu hier, zumindest ist das mein erster Beitrag.
Ich war mit Auix und weiteren in Schwedt, bin aber nicht zu dem Treffen nach Schwedt gefahren.
Ich war nach 1,5 Jahren Schwedt und Stasi (staatsfeindliche Hetze und Befehlverweigerung beim
Panzer-Überfall auf die Tschechen 1968 - ich war 19 Jahre alt) nochmals 2 Jahre in Brandenburg
wegen versuchter Republikflucht (3,5 Jahre verurteilt) und wurde dann 1979 endlich verkauft.
Ich habe mein Leben geordnet, bin seit über 20 Jahren freiberuflich tätig und habe diese
Kommunisten-Sch ..., zu der auch meine Zuchthausaufenthalte gehörten, einfach abgehakt.
Warum? Schaut Euch die Folgen der Wiedervereinigung an!!! Diese kommunistischen Verbrecher
kassieren dicke Renten, auch unsere früheren Schließer ....
Und wenn jemand so eine Seite privat finanzieren muss, ist das auch sehr, sehr traurig!!!!!
Sind hier denn nicht genug Ex-Häftlinge, die mal was spenden könnten, statt nur wichtig zu
schreiben???
Das ist mein einziger Beitrag, vielleicht kommt er noch vor Schluss an.
"Betoner", weil ich im Betonwerk arbeitete ... mit insgesamt 45 Tage strengen Einzelarrest
und 2 Monate Absonderung (Einzelhaft nach der Arbeit) in 10 Monaten Schwedt ....

Mach`s gut, Steffen
Betoner

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Abschaltung kann ich nachvollziehen ...

Beitrag von Steffen » 08 Dez 2011, 22:18

Hallo Betoner,
ich finde es immer wieder bemerkenswert, dass sich hier Betroffene offen äußern.
Ich vertete die gleiche Meinung wie du, obwohl ich nicht in Schwedt oder in einem anderen Strafvollzug war.
Auf Grund meiner längeren Dienstzeit in der NVA war ich mal einer von diesen, wie du sagst, die von dieser " Kommunistensch.." überzeugt waren. Nach der Wende wollten dann die, die immer 150 % waren, nicht mehr wissen, was sie damals verteten haben und sich schuldlos fühlten. Viele sind auf Grund irgend welcher Verbindungen in der Wirtschaft untergetaucht und lachen dich aus. Auch die es nicht in irgend eine Führungsposition gekommen sind und heute Rente beziehen, können auf Grund ihrer Dienstgrade und Dienststellungen, Renten beziehen, von den ich träumen kann. Die kennen dich auch nicht mehr und möchten am liebsten die Straßenseite wechseln, wenn sie dir begegnen.
Aber wie gesagt, man hat sich das alles selbst eingebrockt und ist einer Sache hinterhergelaufen, die es nicht würdig war.
Ich habe nicht den Mut gehabt so aufzutreten, wie Du. Alles mitgemacht und nicht aufgemuckt.
Danke für deine Offenheit .
Gruß
Steffen

Betoner
Beiträge: 2
Registriert: 25 Sep 2011, 14:24

Re: Abschaltung kann ich nachvollziehen ...

Beitrag von Betoner » 12 Dez 2011, 20:31

Danke Steffen!
Uns (Ost-)Deutschen hat das Kommunisten-Regime eine geistige Enge gebracht, deren Folgen wir heute noch erleben (u.a. die aktuell bekannt gewordenen Morde an Ausländern). Das ist nur ein Symtom. Die Ratten kriechen inzwischen auch wieder aus ihren Löchern ... Ich kann immer nur den Kopf schütteln über diese Ex-Kommunistenfunktionäre, mit welcher Überzeugung die inzwischen wieder auftreten. Das ist in Presse und Fernsehen immer wieder zu verfolgen. Genau diese Menschen haben uns (Ost-)Deutschen (und speziell den ehemaligen politischen Häftlingen) die Möglichkeiten verwehrt, ihr Leben nach eigenen Vorstellungen und Werten zu gestalten. Ich möchte mal sehen, wenn in der Form ein Funktionär aus der Zeit nach 1939 und vor 1945 auftreten würde, ha! Verstehen unsere gewählten Demokraten nicht, dass das zwei völlig ähnliche Systeme waren, böse und menschenverachtende Diktaturen?
Ich nehme noch die Brosamen von 250 EURO "Wiedergutmachungsstreicheleinheit" im Monat ab 65 mit (In Chile gibt es richtige Monatsrenten für politisch Inhaftierte!). Ich wurde vom Hamburger Oberlandesgericht freigesprochen von den kommunistischen Anklagen und Verurteilungen!
Die still gehalten haben, denen kann man keinen Vorwurf machen, das ist nur menschlicher Selbsterhalt.
Aber die Davongekommenen, da soll wenigstens Gott Gerechtigkeit üben. Das wünsche ich mir von Herzen und dafür bete ich!
Das ist mein letzter Beitrag!
Ich bin müde über Deutschland. Wenn ich in Deutschland nicht mehr arbeiten werde, bleibe ich weit weg ....
Macht's gut!
Betoner

Antworten