Abschaltung des Forums

Dessauer
Beiträge: 84
Registriert: 05 Nov 2009, 19:32

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von Dessauer » 24 Nov 2011, 08:56

Hallo tina,

schade, dass Du nun Deine "Klappe" halten willst, das
hilft niemandem weiter und dem Forum schon gar nicht.
Also weiter so! Gefragt sind sachliche und auch kritische
Beiträge...

Gruß
Dessauer

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von baustus » 24 Nov 2011, 17:29

finde ich gut tina,

was du geschrieben hast, ganz schön mutig und so ganz und gar vorbehaltslos, alle achtung. dass, das gesamte forum von nichtinsassen des ehemaligen schwedter gefängisses betrieben wird, war mir so bis jetzt auch noch nicht ganz klar... jetzt schon.

baustus

Benutzeravatar
blitz67
Beiträge: 79
Registriert: 16 Mär 2011, 15:41

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von blitz67 » 24 Nov 2011, 21:21

Hallo Tina,schließe mich den anderen an.Kritik im richtigen Rahmen schadet niemanden.Gruß blitz67

phpbb
Administrator
Beiträge: 1
Registriert: 01 Mai 2017, 08:00

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von phpbb » 25 Nov 2011, 12:39

Nun bekomme ich ja fast ein schlechtes Gewissen..
Nein - ich war nicht in Schwedt, weder als Insasse noch als Bewacher.
Aber denoch denke ich, das ich das Forum hier "recht und schlecht" geleitet habe.


Übrigens, vielen Dank bei den 3 Spendern für den Unterhalt des Forums.


dresdner/ Admin

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von baustus » 25 Nov 2011, 18:57

(Nun bekomme ich ja fast ein schlechtes Gewissen...)

nein, ich meine das brauchst du nicht, auch wenn es sicher ironisch gemeint war.

"in einem forum geht es nie ganz ohne reibungen ab. um genau zu sein gibt es bei uns dauernd zoff. jeder kämpft für das, an was er glaubt. aus diesen kontroversen beziehen die meisten aus dem forum die energie für ihre beiträge. rauh, pur, unverfälscht (hoffe ich zumindest)... spiegeln sie die intensität der emotionalen Gegensätze in diesem forum wieder."

paul brauhnert

Benutzeravatar
blitz67
Beiträge: 79
Registriert: 16 Mär 2011, 15:41

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von blitz67 » 25 Nov 2011, 19:23

Hallo,

du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben,denn du hast es ermöglicht das dieses Forum überhaupt existiert.baustus ich bin diesmal vollkommen deiner Meinung.

Gruß blitz67

Benutzeravatar
blitz67
Beiträge: 79
Registriert: 16 Mär 2011, 15:41

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von blitz67 » 25 Nov 2011, 22:43

Hallo an Alle,erstmal danke an unseren Admin für die Info zwecks Spendenbereitschaft.Ich appelliere an alle,wenn es möglich ist sein Beitrag zu leisten.Von der heutigen Generation ist nicht groß zu erwarten das sie Bücher lesen.Ich bin seit 1 1/2 Jahren Opa und möchte mein Enkel auch die Geschichte über Schwedt durch unser Forum ermöglichen.Nicht nur nehmen auchmal geben wer kann.Danke blitz67

Benutzeravatar
blitz67
Beiträge: 79
Registriert: 16 Mär 2011, 15:41

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von blitz67 » 27 Nov 2011, 21:19

Hallo garnichts sagen,sagt auch viel.Hiermit verabschiede ich von allen Mitstreiten in diesen Forum dachte wir hatten die gleiche Idee.Admin sehe mein Beitrag als Spende.Wünsche alles gute den Forum.LG blitz67

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von Steffen » 28 Nov 2011, 22:11

Hallo blitz67,
mir hatte es etwas die Sprache verschlagen, wenn ich mir die Meinung von tina auf der Zunge zergehen lasse und auch die dazu geäußerten Bestätigungen einiger user.
Ich war der Meinung, dass ich mich froh geschätzt habe, an einem Forum mitzuwirken, was nicht alltäglich war und ist.
Das ich nicht Betroffener war und trotzdem versucht habe einiges in gewisse Bahnen zu bringen, war mir eigentlich ein Bedürfnis. Ich war ebenfalls Angehöriger der NVA und wollte den Mythos " Schwedt ", auch für mich, aufhellen.
Aber ich frage mich immer wieder, warum hat keiner der Betroffenen ( es gab ja einige der ehemaligen NVA - Angehörigen, die mit Schwedt Bekanntschaft geschlossen hatten ) dieses Thema aufgegriffen bzw. ein konträres Forum gegründet haben. Im Zivilen Bereich des Strafvollzuges gibt es so etwas.
Warum hat der Bruder von Tina nicht dieses übernommen und warum hat Tina sein Vermächtinis nicht übernommen ?
Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass aktive Mitarbeiter des Forums, sich nun zurückhalten ( ob Rüdiger Wenzke oder Arno Polzin oder Harald oder Bierbomber oder Hartmut oder, oder). Das sind die, die Beweise und Sachkenntnisse haben, was in Schwedt wirklich gelaufen ist. Einige davon sind auch Betroffene ( besser gesagt ehemalige Insassen).
Sich einfach ausklinken ist einfach.
Aber du warst doch auch einer, der das Forum erhalten wollte, sogar eine Spende ist von dir gekommen. Warum gibst du so einfach auf.
Wenn alle so denken, wie du, können wir wirklich zumachen und das Thema " Schwedt" hat sich erübrigt.
Das ist meine private Meinung zum derzeitigen Stand des Forums.

Steffen

guetschli
Beiträge: 267
Registriert: 09 Okt 2009, 23:08

Re: Abschaltung des Forums

Beitrag von guetschli » 29 Nov 2011, 23:51

blitz67 hat geschrieben:Hallo Tina,

sorry wenn wir uns im Umgang nicht so verhalten wie es sich gehört,aber du siehst selber manche haben bis heute nichts dazugelernt.Als ehemaliger DB und Bundesbürger verbeuge ich mich vor deinen Bruder und entschuldige mich hiermit bei dir für dieses durcheinander.Gleichzeitig rufe ich jetzt alle Beteiligten auf wieder zur Tagesordnung zu kommen und Streitigkeiten über PN zu klären oder noch besser ganz zu lassen.Muß mich nochmals entschuldigen das ich mich gerade wie ein Admin oder Moderator verhalten habe,aber es war in meinen Augen notwendig.Gruß blitz67


Hallo. Wer ist eigentlich Tina und ihr Bruder, und warum verbeugt sich Blitz 67 vor ihm und entschuldigt sich für andere ??
Habe ich da irgendwas verpasst.
Ich wundere mich das wir "ehemaligen" so ein forum nicht geschaffen haben und finde es gleichzeitig bewundernswert das "aussenstehende" dieses gemacht haben. Hut ab!!
Ich glaube die grössten unwahrheiten und "Geschichten" haben die sogenannten "ehemahligen" geschrieben und die aussenstehenden wie der Admin, Moderator Steffen und Arno Polzin hier viele Fragen gestellt haben um Wahrheiten und abläufe zu erfahren.
Also ich bedanke (verbeuge) mich bei den aussenstehenden, die diese erst ermöglicht haben.
Danke und ich bleibe
guetschli
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984

Antworten