Wie sollten wir weiter Verfahren??

Lacrimo

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Lacrimo » 16 Dez 2012, 22:08

Hallo Detlef,

laß Dich bitte nicht entmutigen, wir schaffen das. Ich habe leider keine Ahnung, wie man einen Verein gründet, aber wie ich hier gelesen habe, kennen sich einige damit aus. Laß ihnen Zeit. Unterstützung hast Du von den genannten, wobei ich beeindruckt war von Marcel Hans, ich wußte ganicht, das er erst 19 Jahre ist. Mit 19 Jahren habe ich die DDR von ihrer schlimmsten Zeit kennnengelernt, wie Du selbst. Das sich Marcel für diese Zeit interessiert, sollte, nein, muß uns Hoffnung geben. Er kann nicht wissen, wie es ist, einem System ausgeliefert zu sein, er kennt nicht das Ministerium für Staatssicherheit, die einen einfach abholen kann, ohne Begründung, die mit dir machen konnten, was sie wollten. Ich bin heute sehr froh, das sich junge Menschen, dafür interessieren, ich muß ehrlich sagen, das ich nicht gedacht habe, das sich diese Generation für die Geschichte der DDR interessiert. Vielleicht bin ich da auch zu pessimistisch und weiß zu wenig von ihnen, aber einer wie Marcel, gibt einen Hoffnung. Er ist eine Generation, für die wir es machen, er soll alle unsere Erlebnisse lesen können, um zu wissen, wie es war. Detlef, Du hast genügend Mitstreiter, lass es uns angehen, auf mich kannst Du zählen, die Formalitäten kriegen wir auch hin. Denk immer dran, wir waren alle in Schwedt, das war das schlimmste, was einem passieren konnte, so sollte doch eine Vereinsgründung, hinzukriegen sein. Ich glaube an Dich, wie viele hier im Forum.

Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute fürs neue Jahr,

Viele Grüße Ingolf (Lacrimo)

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 531
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Detlef » 17 Dez 2012, 00:20

Hallo Mitstreiter,

Wir haben eine Internetseite und das Forum. Das soll in Zukunft auch genau so bleiben und ALLEN frei zugänglich sein. Der Kerngedanke der Vereinsgründung ist der, das das Forum auch eine sichere Zukunft hat und finanziell durch Mitgliedsbeiträge abgedeckt ist.

In meinen Beiträgen geäußerte Gedankenspiele dienten der Provokation und der Animation, sich mit diesem Thema auseinander zusetzten. Auch ich habe dabei in den letzten Wochen einen Lernprozess erfahren. Die notwendigen Fragen sind geklärt worden, denke ich. Und ich bin mir auch im klaren, dass der Verein nur wenige Mitglieder haben wird, nämlich die, die bisher auch bereit waren, etwas zu spenden. Mit Mitgliedsbeiträgen hätte man eine Kontrolle über die Finanzen und den notwendigen Ausgaben.

Nun wünsche ich Euch auch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.

detlef
p.s. Danke noch einmal für die Geburtstagsgrüße!
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von baustus » 17 Dez 2012, 09:13

ans forum,

also detlef und alle,... natürlich machen wir weiter. auf halber strecke aufgeben ist nicht. detlef hat hier super gut zum thema usw. gearbeitet, sich viele gedanken gemacht. es ist nicht ausschlaggebend wie viele mitglieder der verein, vorerst, hat. wichtig ist überhaupt ersteinmal, dass er gegründet wird. rom ist auch nicht an einem tage erschaffen worden. das nötige usw., usw. wird sich finden.

baustus

Slawi1
Beiträge: 148
Registriert: 06 Mär 2009, 19:28

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Slawi1 » 17 Dez 2012, 21:08

Hallo Detlef
Hört sich bis jetz alles ganz gut an.
Alles andere wird sich zeigen.

Lacrimo

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Lacrimo » 18 Dez 2012, 21:49

Hallo, auch noch mal an alle,

das Jahr geht zu Ende und wie Kamenzer schreibt, haben bestimmt viele Weihnachtsstress, aber das ist doch ganz normal in dieser Zeit. Es ist doch, wie jedes Jahr, das hat nichts mit dem Forum zutun. Alle die sich hier engagieren, sind auch 2013 wieder dabei und wollen etwas bewegen. Ich stimme baustus zu, wir schaffen das. Ich würde gern von allen hier im Forum eine Meinung zur Vereinsgründung hören wollen, wir sind doch nicht nur die von Detlef, Genannten, es gibt viele gute Beiträge von anderen. Ich weiß noch als ich dieses Forum gefunden hatte, wie froh und dankbar ich war, mich mit jemanden über diese Zeit auszutauschen zu können, es hat mir geholfen, mein Erlebtes zu verarbeiten. Eine Grundvoraussetzung für mich war und ist, offen über meine Erlebnisse zu berichten, wie es mir ergangen ist und welche Gefühle ich dabei hatte. Wenn man sich in dieses Forum begibt kann das Private nicht außen vor bleiben, weil wir über unser Leben schreiben. Schwedt hat uns verändert, dazu hat bei mir das Ministerium für Staatssicherheit in sehr hohem Maße beigetragen. Wenn man sich seiner Vergangenheit stellen will, ist das Forum genau richtig. Man muß keine Angst davor haben, seinen richtigen Namen zu nennen, nur weil es für die Vereinsgründung wichtig ist, ich bin dazu bereit. Wir sollten uns nicht verstecken, weil wir keine Rückversicherung mehr brauchen, wir sind nicht mehr angreifbar sind, wir waren im üblesten Knast der DDR.

Ich möchte zum Schluß kommen, und hoffe das ich einigen Mut gemacht habe, sich zu öffnen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute fürs neue Jahr,

Viele Grüße Ingolf (Lacrimo)

guetschli
Beiträge: 267
Registriert: 09 Okt 2009, 23:08

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von guetschli » 19 Dez 2012, 18:42

Ich glaube, wir müssen doch hier nicht betteln. Die sich engagieren wollen ,werden es ja wohl freiwillig machen,und den Rest muss man nicht betteln. Wir sind Erwachsen und treffen viele Entscheidungen. Das sollte jeder für sich machen wie er will. Weihnachten hin oder her. Das Problem (Verein) steht schon lange, und wenn man sieht wer alles online ist und nichts dazu sagt, die kannst du auch nicht gebrauchen.
Jeder hat eine Stimme und eine Meinung. Wenn er die nicht äussern will, dann eben nicht. Lieber wenige, aber dafür Ehrliche und engagierte. Meine Meinung!!! Aber die kennt ihr ja. Meine Meinung zu Mitläufern ja ebenso.
LG guetschli
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984

Lacrimo

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Lacrimo » 19 Dez 2012, 19:34

Hallo guetschli,

ich habe einfach nur versucht, mehr für unseren Verein zu gewinnen, ich habe nicht gebettelt, das habe ich auch nicht nötig. Wer hier dabei sein möchte, ist jedem seine eigene freie Entscheidung. Ich bin der Meinung, wenn man von sich mehr erzählt, hilft es vielleicht auch anderen sich hier einzubringen. Dieser Verein wäre ein guter Anfang für 2013, weil sich da einige wenige sehr engagieren, vorallem Detlef, sei da genannt. Er hat in dieser Beziehung soviel getan, und meine uneingeschränkte Unterstützung, wie ihr alle auch, die dazu geschrieben haben. Ich hoffe ich habe dieses Mißverständnis ausgeräumt. Wir sollten es wie baustus halten, nichts überstürzen, aber einen Anfang machen.

In diesem Sinne, viele Grüße Lacrimo

Benutzeravatar
blitz67
Beiträge: 79
Registriert: 16 Mär 2011, 15:41

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von blitz67 » 20 Dez 2012, 14:42

Hallo guetschli,

deine Kommentare"erfreuen"mich immer wieder,eine Vereinsgründung muß gut durchdacht sein und braucht halt Zeit.Ich werde mich zu einen späteren Zeitpunkt dazu äußern.


Allen Mitgliedern und Gästen ein schönes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß blitz67

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 531
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Detlef » 20 Dez 2012, 14:59

so in etwa ? (es ist nur ein Entwurf von vielen) Feedbacks erwünscht!
(mit der Flamme - wird das noch etwas professioneller)
Logo.jpg
Logo-Entwurf
Logo.jpg (7.86 KiB) 4553 mal betrachtet
Logo_02.gif
mit "Zaun"
Logo_02.gif (9 KiB) 4522 mal betrachtet

detlef
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 531
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: Wie sollten wir weiter Verfahren??

Beitrag von Detlef » 20 Dez 2012, 21:56

Dresdner hat geschrieben:Allerdings bin ich noch nicht ganz sicher, wie das reibungslos funktioniert, da das zuständige FA ja Schwedt ist ( wenn der vereinssitz dort sein soll) .


Meine Steuerkanzlei hat ihren Sitz in Berlin, mein Finanzamt ist im Land Brandenburg. Wir zahlen vierteljährlich Steuern und das wird alles online erledigt (seit Jahren !). Da sehe ich überhaupt kein Problem.

Und zweitens: Meine Steuerkanzlei würde für uns die Buchführung + die Erklärung für das Finanzamt kostenlos machen. Mein Weihnachtsgeschenk.

detlef
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Antworten