Aus aktuellem Anlaß

Antworten
phpbb
Administrator
Beiträge: 1
Registriert: 01 Mai 2017, 08:00

Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von phpbb » 19 Feb 2009, 11:45

Im 20. Jahr des Mauerfalles werden immer wieder von Jounalisten Geschichten aus der ehemaligen DDR gesucht, um ( aus welchen Motiven auch immer) das ins Gedächtnis der Menschen zurück zu holen. Inwieweit damit ehrliche Aufklärungsarbeit oder die Suche nach einer Storie verbunden ist, möchte ich nicht bewerten.
Solche Themen sind u.a. Vorfälle an der Mauer, Vorfälle an der Grenze,beim MfS, der Armee - oder auch im "Armeeknast".
Da wir hier, das einzige Forum ( Verbände oder so etwas gibt es nach meinem Wissen nicht) sind, das sich mit dem ehemaligen Militärgefängnis beschäftuigt, sind wir eine der wenigen Informationsquellen, welche Hintergrundmaterial liefern können, zumal hier auch "Zeitzeugen" schreiben.
Das nimmt natürlich Journalisten die eigene Recherche nach Zeugen,Berichten und Dokumenten ab.

Dieses Forum stellt in mühevoller Kleinarbeit- unter viel Einsatz und Arrangement der Nutzer - die Vorgänge in Schwedt zusammen.
Hier kann sich jeder informieren , sich anmelden, Fragen stellen und Meinungen äußern.
Das ist allerdings nicht mit einem Selbstbedienungsladen gleich zu setzen.
Deshalb möchte ich ausdrücklich auf die Nutzungsbedingungen verweisen, die jeder mit der Anmeldung akzeptiert.

Ohne Zustimmung des Administrators oder eines Moderators ist es nicht gestattet, im „Militärgefängnis - Schwedt“ geschriebene Beiträge, eingestellte Dokumente und /oder Fotos in anderen Foren,in Publikationen jeglicher Art z.B.Presse,Bücher,Dokumentationen usw.zu verwenden und /oder zu veröffentlichen. Insoweit besteht die Urheberschaft dieser Beiträge,Dokumente,Fotos. Entsprechende Verletzungen können zivil- und strafrechtlich verfolgt werden.


Sollte Interessse an Information bestehen, so steht die Forumsleitung gern zur Verfüng.
Das halten wir auch für eine faire Einstellung gegenüber den Nutzern, die hier aktiv mitarbeiten.

Dresdner / Admin

85/86
Beiträge: 92
Registriert: 09 Feb 2009, 23:10

Aus aktuellen Anlaß

Beitrag von 85/86 » 19 Feb 2009, 21:53

Hallo Dresdner, ganz meine Meinung . Schade ich dachte das jegliche Infos , Bilder und Recherchen hier im Forum bleiben . Da das wohl nicht der Fall ist , sollte man wohl doch etwas zurückhaltender sein.

harald
Beiträge: 636
Registriert: 16 Jan 2009, 22:20

Re: Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von harald » 20 Feb 2009, 16:59

Hallo,
Nutzungsbedingungen sind schön und gut, wenn sich alle daran halten würden. Aber leider gibt es unter den Forumslesern einige Leute von der Presse, die sich die Freizügigkeit des Forums zu Nutze machen um ihre Artikel auch wirklich erfüllen zu können. Naturlich werden diese Leute wieder mal mit der sogenannten Pressefreiheit kommen, aber jeder der sich auch nur etwas durchs Forum gelesen hat wird merken, dass ein großer Teil dieses Artikels aus dem Forum abgeschrieben ist.
Den Leuten die sich nicht an die Nutzungsbed. halten, sollte man das Handwerk legen und aus dem Forum ausschließen.
Eine Zurückhaltung oder ähnliches von seitens des Forums wie 85/86 vorschlägt würde ich nicht für Gut heißen, denn dadurch könnte auch eine weitere Aufarbeitung eingeschränkt oder ganz und gar blockiert werden.
Harald
Wer Kritik austeilt, muss Kritik auch einstecken können.

"Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen" Goethe

ehemaliges Personal der DE 09/83 - 03/90

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von Dresdner » 20 Feb 2009, 17:37

Zumindest hätte ich erwartet, das unsere Internetseite deutlich als Quelle genannt wird. Im Artikel ist die Rede von einem Internetforum.
Zudem wird ein Nutzer "Career" ausführlich zitiert, den es hier überhaupt nicht gibt.
Die Verfasserin bezieht sich hier auf einen Artikel, den Macky im Herbst mal eingestellt hat, wobei er selbst diesen aus einem anderen Forum abgeschrieben hat.
Ob das was Career geschrieben hat stimmt, kann keiner überprüfen oder ggf. Rücksprache nehmen, weil es den ja - wie gesagt - gar nicht hier als Nutzer gibt.
Darauf habe ich die Verfasserung deutlich hingewiesen, als diese mir einen Vorabdruck zuschickte. Davon, das ein Bild aus dem Forum verwendet wird, war nicht die Rede.

Um es klar zu stellen - ich bin für Öffentlichkeitsarbeit, denn das ist ja der Sinn unseres Forums.
Aber dann soll bitte schön auch deutlich gesagt werden, das WIR als Forum dieses Wissen zusammen getragen haben und es UNSERE gemeinsame Arbeit ist.

85/86 - ich bin genauso enttäuscht wie Du, aber ich muß Harald auch Recht geben - eine Zurückhaltung ist der falsche Weg.
Wir wollen ja das Problem aufarbeiten und Interessierten zur Information zur Verfügung stellen - wir sind ja kein "Geheimbund" oder so was in der Art. Aber wir sind auch nicht der Lieferant von Informationen, mit der dann die Presse Geld verdient.

Dresdner

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von Steffen » 20 Feb 2009, 17:57

Ich denke mal, dass wir hier eine Leserzuschrift machen sollten und nochmal darauf hinweisen, aus welchen Quellen die Presse hier geschöpft hat.
Es handelt sich hier um die Lokalseite und da hat die Lokalredaktion von Schwedt den Hut auf.
Ansonsten bin ich auch Eurer Meinung.
Wir tragen hier Wissen zusammen und haben es geschafft, dass sich ehemalige Insassen zu diesem Thema nach langer Zeit öffnen. Da sollte man gefälligst das Kind beim Namen nennen und nicht behaupten es niemanden gibt, der über diese Thema spricht bzw. sprechen will.
Wenn man unsere Nutzungsbedingen und Hinweise zum Forum richtig liest, kann jeder Nutzer erkennen, dass es sich um ein sehr sensibles Thema handelt und wir mit Fingerspitzengefühl versuchen hier eine Aufarbeitung in Gang zu bringen.
Hr. Wenzke wird mehrfach zitiert, ohne das ich irgendwo erkennen kann, dass er einen konstruktiven Beitrag irgendwo dazu geleistet hat. Ob im Forum oder anderswo. Hr. Wenzke hat nur Fakten festgestellt, die im vollen Umfang nicht mehr so unbedingt stimmen ( Unterlagen u.ä. ). Seine Aussagen zum Militärgefängnis Schwedt sind schon etwas älteren Datums.

Steffen

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von Dresdner » 20 Feb 2009, 18:19

Nur mal am Rande... beim allerersten Artikel,wo es um die Gedenkstätte ging, hat Herr Wentzke gar nicht gewußt, das er :
a) zitiert wurde
b) das es einen Artikel gab ( den habe ich ihm dann zugeschickt ...:-))

Dresdner

guetschli
Beiträge: 267
Registriert: 09 Okt 2009, 23:08

Re: Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von guetschli » 06 Feb 2013, 01:05

Ich wollte mal was grundsächliches klären.
Gibt es nicht ne möglichkeit das jeder beim schreiben auch sagt ob er MSG, oder DE meint.
Es gibt immer ein durcheinander, aber ich habe jetzt keine passende Seite gefunden und mach es jetzt hier.
Beim Thema Rauchen wird über Raucherstuben geschrieben, aber auch über Freistunden. In der DE gab es keine "Freistunden" . Aber bilio schreibt darüber.
Ich merke nur wenn einer vor 82 schreibt, das er MSG meint. Sonst aber ist es oft sehr mühsam.
Aber manschmal ist es so. (wenn ich mich mit jemanden unterhalte und "bei uns " oder "zuhause" sage weiss man auch immer nie , meine ich Deutschland ,oder die Schweiz. Und dann kommt es immer draufan, wo ich gerade bin. Aber umgedreht es auch schwer. In Deutschland bin ich der Schweizer (Ausländer) und in der Schweiz bin ich der Deutsche(Ausländer). Aber vieleicht sollte man ,wie hier eben, sagen wo man herkommt, oder was man meint.
Alles klar ?? Wahrscheinlich nicht. Oder ??
LG guetschli
2 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit 04.01.1984-03.03.1984

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Aus aktuellem Anlaß

Beitrag von Dresdner » 06 Feb 2013, 08:17

Deshalb gab es ja ursprünglich zwei Themenkomplexe :

Alltag in der DE
Alltag im MSG

Das hat sich dann irgendwie vermischt und man hat wirklich ab und zu Probleme, herauszufinden wovon gerade geredet wird.

Antworten