DDR- Wahlen im NVA- Knast

Antworten
Kamenzer
Beiträge: 129
Registriert: 11 Aug 2012, 15:30

DDR- Wahlen im NVA- Knast

Beitrag von Kamenzer » 30 Mai 2019, 07:42

Hallo,
nun waren ja gerade Wahlen. Wie liefen die Wahlen in Schwedt ab? Hat das jemand als MSG erlebt?
MfG der Kamenzer

Stasi-Forscher
Beiträge: 107
Registriert: 15 Jun 2009, 13:49

Re: DDR- Wahlen im NVA- Knast

Beitrag von Stasi-Forscher » 31 Mai 2019, 09:36

Interessante Frage!

Und vermutlich nur mit tatsächlichem Erinnerungswissen zu beantworten. In den Akten, die ich fand, spielt das eigentlich keine Rolle. Und wenn doch, dann eher in unerwarteter Richtung, nämlich bezüglich des Personals:

Im Juni 1979 monierte der Stellvertreter für politische Arbeit in Schwedt, dass im familiären Umfeld zweier Strafvollzugsangehöriger bis zu acht Personen nicht zur Wahl gehen wollten. »Die Klärung dieser Probleme konnte nur durch die konsequente parteiliche und dienstliche Auseinandersetzung mit diesen Genossen sowie Rücksprache mit der Kreisleitung der SED und dem Rat der Stadt von Seiten leitender Genossen der Dienststelle erreicht werden«. (StVE Schwedt, Stv. für politische Arbeit [ohne Adressat]: Einschätzung der Probleme und Entwicklungstendenzen des politisch-moralischen Zustandes in der StVE Schwedt, 11.6.1979; BStU, MfS, A 641/82, Bd. 3, Bl. 232–235, Zitat von Bl. 233.) - Polzin, Mythos Schwedt, S. 114

Angesichts dessen, dass unter den Insassen immer wieder auch Leute mit Ausreiseanträgen waren, ist das Wahlthema schon spannend.

Beste Grüße vom

Stasi-Forscher

Antworten