Buch Schwedt

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Buch Schwedt

Beitrag von Dresdner » 02 Mai 2011, 22:37

Ich habe heute das Buch in den Händen gehabt.

Es ist ein "dicker Wälzer" mit 482 Seiten, welches umfangreich ( auch mit Zahlenmaterial) über die Militärjustitz, die Disziplinierung der NVA Angehörigen und die Entwicklung von Berndshof bis Schwedt berichtet.

Neu war für mich, das es zumindest in der Anfangszeit tatsächlich wohl Offiziere unter den Insassen gab und sogar eine geringe Anzahl von zivilen Verurteilten.

Etwas kurz ist der Abschnitt über das MfS in Schwedt geraten- gerade mal auf zwei Seiten sind dazu Ausführungen gemacht.

Positiv fand ich, das unser Forum im Buch erwähnt wurde.

MSG Dittmar
Beiträge: 25
Registriert: 09 Jan 2009, 14:55

Re: Buch Schwedt

Beitrag von MSG Dittmar » 03 Mai 2011, 08:33

Hallo Dresdner
Das mit den Offizieren in Schwedt habe ich aber schon in meinem Beitrag geschrieben und das in meiner Zeit 2/82-7/82 auch ein Oberfähnrich inhaftiert war.Man sollte auch die Beiträge ehemaliger MSG ernst nehmen denn Wir wissen wovon Wir schreiben.Ist nicht bös gemeint aber Wir drehen uns da immer im Kreis bevor man feststellt "Es gab ja auch Offiziere in Schwedt"
Gruß Dittmar
PS Ist nicht bös gemeint

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: Buch Schwedt

Beitrag von Dresdner » 03 Mai 2011, 09:54

ja, hast Recht.... man wird alt....

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Buch Schwedt

Beitrag von baustus » 05 Mai 2011, 19:38

habe heute das buch mit der post bekommen und festgestellt... ein interessantes sachbuch. und ja wirklich sehr wenig über den militärstrafvollzug selbst. heißt das buch doch:-... die geschichte des ddr-militärstrafvollzugs. in dieser form und 492 seiten fassung doch recht einmalig mit zahlen und anderem bestückt... aber das erhoffte presentieren der verschollenen akten über das militärgefängnis?-fehlanzeige. trotzdem durchaus lesenswert, wer es als absolutes nachschlagewerk über den(bekannten teil) der geschichte des militärgefängnisses sieht, dann liegt er mit dem wälzer absolut richtig. bin aber selbst erst bis seite 310 des buches vorgedrungen. also "malschaun" was noch so kommt. interessant finde ich die quellenangaben von paul brauhnert. ach ja da fällt mir etwas ein: am 19. mai
18.00 uhr
im stadtmuseum schwedt

Buchlesung mit Paul Brauhnert aus "Tiere in Menschengestalt-Die Anatomie eines Mythos-Militärstrafvollzug Schwedt"

wie immer sind alle mitglieder des forums und verlinkte interessenten recht herzlichst eingeladen.

gruss paul brauhnert

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Buch Schwedt

Beitrag von baustus » 05 Mai 2011, 20:02

ans forum info zu -Tiere in Menschengestalt-
Dateianhänge
Info zu TIM für Zeitung.doc
(23.5 KiB) 360-mal heruntergeladen

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Buch Schwedt

Beitrag von Steffen » 18 Mai 2011, 21:55

Hier die aktuelle Information zur morgigen Buchlesung in Schwedt
Dateianhänge
MOZ vom 18.05.2011- 1.jpg
MOZ vom 18.05.2011- 1.jpg (90.55 KiB) 7689 mal betrachtet

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Buch Schwedt

Beitrag von Steffen » 20 Mai 2011, 21:51

Leider konnte ich diese Buchlesung nicht besuchen ( Spätschicht ). Aber mir wurde übermittelt, dass die Beteiligung nicht sehr hoch war ( ca. 30 Personen ).
Unter anderem war der ehemalige Chef des Wehrkreiskommandos unter den Besuchern. Wer noch dabei war und ob jemand aus dem Forum dabei war, der näheres berichten könnte, kann ich leider nicht sagen. Vielleicht kann Baustus sich äußern, wie sein Buch angekommen ist bzw. wie Schwedter das Problem Militärstrafvollzug in Schwedt gesehen haben.
Vielleicht hat auch die Presse etwas dazu zu schreiben ?

Gruß
Steffen

baustus
Beiträge: 219
Registriert: 26 Dez 2009, 17:35

Re: Buch Schwedt

Beitrag von baustus » 21 Mai 2011, 20:27

also auf der buchlesung waren incl. des wehrkreisverantwortlichen der damaligen nva 43 besucher. das war für mich absolut ausreichend, wenn man bedenkt, dass ein eintritt für die lesung zu entrichten war. der herr vom ehemaligen wehrkreis schwedt bereicherte die lesung, vielleicht unbewußt, ungemein. denn er hatte interessante fragen und zeigte sich von dem sachlichen vortrag der geschichte sichtlich beindruckt. das hatte verschiedene gründe. viele der anwesenden stellten produktive fragen, fragen die ihnen anscheinend auf der seele lagen. fast alle waren sich einig, dass dieses buch endlich auch über befindlichkeiten berichtet und natürlich über vieles mehr. jeder der besucher kann bestätigen, dass es eine große portion beifall gab, der mich sichtlich geehrt und beeindruckt hat. und das allerwichtigste: die lesung war absolut "top" vom schwedter stadtmuseum vorbereitet. hier nocheinmal ein dankeschön. nach gut einer stunde lesung folgte noch gut eine stunde schlagabtausch, meinungen,diskussion. und in diesem fall von allen seiten. das war wirklich sehr lebendig. ganz und gar eine gelungene buchlesung in die die illustrationen des buches miteingebunden wurden. beginn der lesung war 18.00 uhr. ich verlies diese gegen 21.00 uhr. also was will man mehr. es war ein toller rahmen, ein super publikum, eine wunderschöne stadt, die außerdem einen klasse boxverein hat, und das wichtigste: wir kamen ins gespräch über das militärgefängnis schwedt. vielen dank nocheinmal für diese buchlesung.

mit den besten grüßen an das schwedter publikum und die stadt schwedt

Paul Brauhnert

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Buch Schwedt

Beitrag von Steffen » 22 Mai 2011, 19:32

Das ist die Information der MOZ nach der Lesung in der Veröffentlichung vom 21.05.2011
Dateianhänge
MOZ vom 21.05.11- 1.jpg
MOZ vom 21.05.11- 1.jpg (119.77 KiB) 7586 mal betrachtet

Steffen
Beiträge: 507
Registriert: 09 Okt 2008, 14:05

Re: Buch Schwedt

Beitrag von Steffen » 25 Mai 2011, 20:16

Am 31.05.11 um 14.00 Uhr findet in Schwedt ein Symposium zum Buch " Ab nach Schwedt " statt. Mit vor Ort der Autor Rüdiger Wenzke und als Vertreter und Forscher zum Thema aus der Sicht der " Gauck - Behörde " Arno Polzin.
Dateianhänge
MOZ vom 25.05.11- 1.jpg
MOZ vom 25.05.11- 1.jpg (115.99 KiB) 7507 mal betrachtet

Antworten